Info

Top 10 teams

Team Logo
1. FC Bulldogs
2. FC Soccer
3. Kapino
4. Reda
5. Bolszewo
6. Orle
7. Gowino
8. Nanice
9. Pieleszewo
10. Ustarbowo

Lea Sophie Friedrich erfolgreichste Sportlerin bei den Deutschen Bahnmeisterschaften

Als Lea an den Start ging, gab es nichts anderes als den Sieg. Sprint, Keirin, 500m Zeitfahren, Teamsprint U/19 und Teamsprint Frauen, bei dem sie mit der amtierende

Weltmeistererin Miriam Welte an den Start ging, locker in der 1. Runde mithielt (obwohl Lea vorher Befürchtungen hatte dran zu bleiben, da Miriam die weltbeste Anfahrerin auf der 1. Runde ist) die 2. Runde fuhr Lea so stark, dass eine weltklasse Zeit über die 2 Runden dabei für Frauen heraussprang, obwohl Lea noch Juniorin ist. Miriam ist auch die amtierende Weltmeisterin über 500m bei den Frauen u. wurde natürlich sicher Deutsche Meisterin über diese Distanz. Lea als Meisterin b.d. Juniorinnen fuhr nur 44/100 langsamer bei ihrem Sieg! Ist das schon ein Fingerzeig auf dem Weg zur U/19 Weltmeisterin über diese Distanz ( 14.-19.0818 in Eigel/ Schweiz ) Lea wurde 2017 schon Vizeweltmeisterin, die Weltmeisterin aus Frankreich die 2017 vor Lea war , muss 2018 schon bei den Frauen starten. Lea begann ihre Laufbahn beim SV Dassow 24 mit 4 Jahren bei den Zappelkrabben, dann Judo, Fußball u. mit 10 Jahren Radsport bei Ingo Eichberg. Jedes Jahr besucht Ingo mit seiner Ehefrau die DM um zu sehen wie sich seine Sportler u. ehemaligen Sportler weiter entwickeln u. national dastehen. In diesem Jahr waren Marvin Wussow, Tom Schunke 14. u. 18 im Sprint- beide 1. Jahr U/17 (mussten noch Lehrgeld zahlen) (trainieren alle am Olympiastützpunkt Schwerin) u. Lea am Start- auf die, der SV Dassow 24 besonders stolz ist- gehört sie doch zu den vielen erfolgreichen Radsportlern die ihre Karriere mal in diesem kleinen Verein begannen. Wir wünschen Lea alles Gute bei der Vorbereitung auf die WM u. dann natürlich den Sieg. Chancen hat sie auch im Sprint, Keirin u. Teamsprint. Für meine Frau u. mich war es natürlich ein sportlicher Höhepunkt Lea in dieser Form bestaunen zu können. Bild: Lea in der 1. Runde am Hinterrad von WM Welte. Teamsprint: 2 Sportlerinnen starten- Eine fährt die 1. Runde geht raus- Zweite fährt die 2. Runde, im Ziel wird die Zeit genommen.

Hier geht's zum Fachartikel 1

Hier geht's zum Fachartikel 2

Sponsoren & Partner